Kleidung

Stone Island. Ein Label mit ungewöhnlichen Parametern.

Abbildung 2: Die Farbwelt der Stone Island Kollektion lässt eine Nähe zum Military-Style vermuten.
Geschrieben von Tanja

Es ist das Stern-Motiv, das an eine Kompass-Nadel erinnert, was Stone Island nicht nur in der Wortbildmarke trägt, sondern auch als Emblem so manches Kleidungsstück ziert. Doch wer sich irritieren lässt und gedanklich die Firma in den Norden verfrachten würde, irrt sich, denn das Unternehmen rund um das Kultlabel sitzt im italienischen Ravarino. Dort begann im Jahr 1982 das, was heute in aller Welt bekannt ist. Un(be)greifbar ist das Label indes bis heute geblieben, steht es doch für diese mode-un-typischen Parameter: forschen, experimentieren und funktionieren.

Abbildung 1: Ein wenig erinnert das Logo der Marke Stone Island an eine Kompassnadel.

Abbildung 1: Ein wenig erinnert das Logo der Marke Stone Island an eine Kompassnadel.

So ist das Selbstverständnis der Firma

Geforscht wird im Stone Island LAB nicht um des Forschens willen, sondern um die verwendeten Stoffe und Fasern kontinuierlich zu verändern, anzupassen und neue Maßstäbe zu setzen, die der Bekleidungsindustrie fremd zu sein scheinen. Einige Meilensteine nennt das Unternehmen selbst:

  • „Jacken, die aus monofilem Nylon bestehen, angelehnt an eine Wasserfiltertechnik,
  • hochgradig lichtbrechende oder wärmeempfindliche Stoffe,
  • Gewebe aus extrem leichtem und beschichtetem Nylon, der in der Luftfahrt zum Schutz der Bordcomputer eingesetzt wird (und)
  • Stoffe, die nicht gewebt sind (wie) Filz aus Kevlar® und Polyester“

Die zweite wesentliche Komponente ist das Leben. LIFE steht für das, wofür Stone Island wahrgenommen wird – als eine Anlehnung an Arbeitskleidung und Uniform, angepasst an die neuen Herausforderungen und Wünsche, die an Kleidung heute gestellt werden.

So passt Stone Island in die Modewelt von heute

Im Allike-Store zeigt sich Stone Island wie gewohnt unifarben. Grau, Blau, Beige und Khaki dominieren die Auswahl der Kleidungsstücke. Doch es ist nicht die Farbe, die die Kleidung zum Kult gemacht hat. Es ist der Material-Mix, der Stone Island bekannt werden ließ.

Abbildung 2: Die Farbwelt der Stone Island Kollektion lässt eine Nähe zum Military-Style vermuten.

Abbildung 2: Die Farbwelt der Stone Island Kollektion lässt eine Nähe zum Military-Style vermuten.

Glaubt man den Redakteuren der TextilWirtschaft, so liegt Stone Island – eingeordnet in die Kategorie „Military“ – aktuell absolut im Trend. Zwar zeigt sich die Urbanwear dort deutlich gemusterter als die italienische Kultmarke dies tut, doch die Farbwahl spricht doch ein- und dieselbe Sprache.

Würden die italienischen Modemacher ihr Repertoire zusätzlich noch auf Kopfbedeckungen ausweiten, wäre die Nähe zum Uniform-Style noch deutlicher gegeben. Aktuell zieren nämlich Conductor Hats, die aussehen als wären sie einmal Teil einer Uniform gewesen, die Köpfe der Fashionistas.

Bildnachweis:

Abbildung 1: pixabay.com © Pexels (CC0 Public Domain)
Abbildung 2: pixabay.com © photo-graphe (CC0 Public Domain)

Über den Autor

Tanja

Hinterlass einen Kommentar