Tattoo

Willst du wissen, was ein Strichcode Tattoo bedeutet?

barcode_tattoo
Geschrieben von Jürgen

In diesem Beitrag geht es um das Strichcode Tattoo. Der Strichcode (auch Barcode genannt) ist ein beliebtes Motiv, das allerdings nicht ganz unproblematisch zu stechen ist.

Dieser Artikel ist Teil der Serie Tattoo Motive und deren Bedeutungen.In dieser Serie schreibe ich über beliebte Tattoo Motive, deren Herkunft und was sie bedeuten.

Was ist ein Strichcode?

Diese Technologie kennt mittlerweile jeder von uns – bei fast jedem Einkauf werden die Produkte an der Kasse gescannt und können somit vom Computer erfasst werden – und gescannt wird bei diesem Vorgang eben unser Strichcode. Erste Versuche in diese Richtung wurden bereits 1949 angestellt.

Was bedeutet nun ein Strichcode Tattoo?

Wenn es um die Bedeutung von diesem Tattoo Motiv geht, dann braucht man hier mal weniger in die Vergangenheit abschweifen :)
Für die meisten Leute die sich so ein Tattoo stechen lassen, ist es eine Anspielung darauf, einfach nur ein kleiner, unbedeutender Teil des Systems zu sein.
In Zeiten in denen Konsum von Tag zu Tag eine noch größere Bedeutung bekommt, werden Menschen genau wie alle anderen Waren gekennzeichnet und können somit erfasst und kontrolliert werden. Ein Schelm, wer dabei an aktuelle politische Ereignisse denkt ;-)

Das Strichcode Tattoo ist ein sehr aktuelles Sinnbild – Rebellentum gegen Konsum und Gleichmacherei lautet bei diesem Motiv das Programm.
Eine schräge Geschichte dazu noch am Rande: Es gibt Leute, die der Meinung sind, dass in jedem Strichcode die Zahl 666 (also die Zahl des Teufels) versteckt sei, recht beliebt ist auch die Idee, dass die schwarzen Striche Antennen sind, die eine nebulöse Strahlung aufnehmen und an unseren Körper weitergeben…
Wer sich dazu weiter amüsieren informieren will, dem sei dieser Link ans Herz gelegt :-)

Beliebte Körperstellen für das Strichcode Tattoo

Grundsätzlich eignet sich natürlich so gut wie jede Körperstelle, sehr beliebt in diesem Zusammenhang ist das Handgelenk und vor allem der Nacken. Leider nicht mehr so originell wie es einmal war, aber immer noch sehr cool.

Ein kleiner Hinweis:

Vor allem bei diesem Tattoo ist die Größe sehr, sehr wichtig. Lass es dir auf keinen Fall zu klein stechen – im Laufe der Jahre wird aus dem schönen Strichcode nämlich sonst ein unansehnlicher Balken. Ein guter Tätowierer (wie du an einen solchen kommst, kannst du hier nachlesen) wird dich darauf aufmerksam machen!

Fazit

Das Strichcode Tattoo ist mal ein ganz junges Motiv und erfreut sich ziemlicher Beliebtheit. Der Hintergrund ist eigentlich recht rebellisch und hat deswegen von Haus aus schon meine Sympathie ;-)

Wie immer – wenn es dir gefällt, dann auf zu deinem Lieblings Inker – nur aufpassen, dass es nicht zu klein ausfällt, damit du auch in ein paar Jahren noch viel Freude an deinem Tattoo hast.

Dieser Artikel ist Teil der Serie Tattoo Motive und deren Bedeutungen.

Bildquellennachweis:

Urheber: flyingpurplemonkeys Quelle: wikicommons, Lizenz: CC BY 2.0

Über den Autor

Jürgen

Mein Name ist Jürgen und ich schreibe hier auf style-revolution.net vor allem über die Themen Tattoo, Gothic und Rock. Musik hat eine sehr grosse Bedeutung für mich. Du findest mich auch auf Google+

Hinterlass einen Kommentar