Kleidung

Mittelalter Bekleidung – aus alt mach neu

Warrior woman. Fantasy fashion idea.
Geschrieben von Marisa

Die Faszination für das Europäische Mittelalter ist ein weit verbreitetes Phänomen heutzutage. Sowohl in der Literatur, als auch in der Musik und natürlich auch im Styling.

Innerhalb der Gothicszene gibt es eine relativ große Mittelalter Fangemeinde, Gothic und Mittelalter sind eng verbunden über die Musik,  die Kleidung und die Einstellung. Einerseits das Interesse für die düsteren Seiten der europäischen Geschichte und andererseits die fröhliche Musik und die deftigen Ess- und Trinkgelage die zu einer guten Mittelalterparty dazu gehören ziehen eine Vielzahl verschiedener Menschen an und oft beginnt damit auch das Interesse an der Mittelalter Bekleidung.

Wobei natürlich nicht jeder Mittelalterbegeisterte auch etwas mit der Gothicszene zu tun haben muss, es gibt hier auf jeden Fall eine Schnittmenge, aber natürlich auch Gothics mit Mittelterabneigung (nicht jeder steht auf Glöckchen an den Füßen :-) ) und umgekehrt.

Das Mittelalter

Was verstehen wir überhaupt unter Mittelalter?

So wird die geschichtliche Epoche in Europa zwischen dem Ende der Antike und dem Beginn der Neuzeit bezeichnet. . Geprägt einerseits durch die sich rasend schnell ausbreitende Christianisierung und damit der Rückgang heidnischer Bräuche, Aberglauben, Hexen- und Judenverfolgungen, Folter und Pest. Andererseits auch wirtschaftlicher Aufschwung, bedeutende Erfindungen und die zunehmende Verstädterung.

Man unterscheidet allgemein Früh-, Hoch- und Spätmittelalter und den Übergang in die Neuzeit.

Auf jeden Fall eine geschichtlich sehr interessante Zeit über die einiges bekannt und trotzdem noch vieles zu erforschen ist. Im Laufe der Zeit wurde durch Film und Fernsehen viel Halbwissen unter die Leute gebracht und die romantische Seite des Mittelalterlebens in die heutige Zeit übertragen – So das es von Mittelalter Interessiert bis zu fast fanatischen Anhängern des Reenactment viele Auswirkungen des Mittelalter “Virus” gibt. :-)

Die Mittelalterszene

Die Mittelalterszene ist noch einmal in mehrere Strömungen zu unterteilen.

Manche Mittelalterfans interessieren sich fast nur für die Musik und besorgen sich daher für ein stilvolles Auftreten die passende Mittelalter Bekleidung. Manche sind so sehr an der Geschichte interessiert das ihre Gewandung möglichst originalgetreu derer früherer Zeiten entspricht.

Die Hauptströmungen sind:

Live Rollenspieler

Live Rollenspiel oder LARP (Live Action Role Play) bezieht sich auch Menschen die Rollenspiele in einer Art Improvisationstheater live darstellen. Jedoch nicht für ein Publikum, sondern als Spiel und Spaß. Die Handlung dreht sich meist um Fantasy, Horror, Vampire o.ä., Themen die auch in Filmen meist in einer dem Mittealter angelehnten Atmosphäre dargestellt werden. Daher bieten die meisten Geschäfte die sich auf diese Art spezialisieren Mittelalter Bekleidung und Larp Bedarf an. Wobei beim Larp mehr wert auf Fantasie und Kreativität als auf geschichtliche Originalität gelegt wird.

Histotainment

Dieses Wort setzt sich aus History und Entertainment zusammen.

Hierunter fallen z.B. Veranstaltungen wie Mittelaltermärkte, Ritterturniere, Umzüge usw.. Mehr als beim Larp sollen hier tatsächlich historische Ereignisse nachgespielt werden oder dargestellt, wie das Leben in früheren Zeiten ausgesehen haben könnte.

Jedoch steht auch hier der Unterhaltungswert im Vordergrund und nicht alles was gezeigt wird kann und muss der Wahrheit entsprechen. Dennoch bemühen sich die Teilnehmer besonders bei der Mittelalter Bekleidung um Authentizität.

Viele machen auch ihre Mittelalter Bekleidung selber oder kaufen Einzelstücke um sich von den anderen abzuheben.

Reenactment

Am strengsten ist der Kleiderkodex beim Reenactment. Hier werden geschichtliche Ereignisse möglichst authentisch dargestellt und wiedergegeben. Sowohl vor Publikum als auch bei manchen Gruppierungen zum Spiel und Spaß, ein wenig wie beim Larp, jedoch eben nach genauen historischen Vorgaben.

Hier reicht selten die Mittelalter Bekleidung von der Stange. Wenigstens ein selbstgebasteltes Accessoire darf nicht fehlen um der Gewandung mehr Authentizität zu verleihen!

Das Styling und die Mittelalter Bekleidung

Allgemein ist das Styling natürlich davon abhängig welcher Strömung sein Träger angehört. Welche Epoche ihn Interessiert und auf welchem Event die Kleidung getragen wird. Und natürlich wie groß die Geldbörse oder das handwerkliche Geschick des einzelnen ist :-)
Die oft in Handarbeit hergestellten Teile sind nämlich oft sehr teuer und aufwändig.

Das am meisten gesehene und einfachste Styling besonders für Anfänger sind Gewänder aus dem Bauern, Bürger und Händler Stand. Bei den Männern einfache Leinenhemden und Hosen, bei den Frauen Leinenkleider.

Aufwändiger sind Gewänder die reiche Bürger, Ritter oder Adelige darstellen sollen. Teure Stoffe und aufwändige Accessiors wie z.B. ganze Kettenhemden, Panzer und Ritterrüstungen zeigen wie groß die Begeisterung für das Hobby Mittelalter sein kann.

Fazit- Kleider machen Leute und Leute machen Kleider

Die Mittelalterszene ist ein sehr buntes und vielfältiges Völkchen in dem fast jeder seine Nische finden kann. Und wenn man einfach nur gerne mal einen Mittelaltermarkt besucht um gut essen zu gehen :-) Dafür reicht auch ein einfaches Outfit aus dem Shop.

Wenn die Begeisterung steigt muss schon was besonderes her! Dabei kann ich nur Empfehlen: Do it yourself! Oder wenn dein Talent nicht unbedingt in der Kleiderherstellung liegt unterstütze einen guten Handwerker. Qualität ist Arbeit und hat ihren Preis! Und lieber mal einen Euro mehr ausgeben als in einem unschönen Outfit enden. Es muss ja nicht immer authentisch sein, soll aber auch nicht zusammengeschustert aussehen!

Oder wie seht ihr das? Muss man wirklich so viel Geld und Mühe aufwenden? Woher bekommt ihr eure Mittelalter Bekleidung? Wer macht selber und wer kauft? Ich freue mich auf eure Kommentare!

Bildnachweis:

© T.Tulik – Fotolia.com

Über den Autor

Marisa

Mein Name ist Marisa und ich schreibe hier über alles was mit der dunkelbunten Seite des Lebens zu tun hat. Verwurzelt bin ich seit vielen Jahren in der Gothic Szene und interessiere mich natürlich für die Musik und das Styling! Zu finden bin ich außerdem auf google+

Hinterlass einen Kommentar