Style Tattoo

Tätowierer werden: Rechtliches und mehr

Was darf ein Tattoo kosten
Geschrieben von Jürgen

Du möchtest Tätowierer werden? Was du dazu benötigst und welche Formen der Ausbildung es gibt kannst du hier nachlesen. Auch auf die rechtlichen Aspekte gehe ich hier ein.

Es gilt der gleiche Hinweis wie bei den medizinischen Themen – ich bin weder Arzt noch Anwalt, also alles ohne Gewähr.

Rechtliche Grundlagen für die Ausbildung als Tätowierer

Tätowierer werden in Deutschland

In Deutschland ist es derzeit so, dass es keine rechtlichen Voraussetzungen für die Tätowierer Ausbildung gibt. Grundsätzlich sucht sich der angehende Tätowierer einen Kollegen, der bereit ist ihn auszubilden.

Die Bundesagentur für Arbeit bietet hier ein (sehr) kurzen Überblick.

Tätowierer werden in Österreich

In Österreich ist die Lage etwas anders – hier gibt es sehr wohl rechtliche Grundlagen.  Der Beruf des Tätowierers gehört zur Bundesinnung der Fußpfleger, Kosmetiker und Masseure.

Das bedeutet, dass eine Ausbildung mit anschließender Prüfung Vorraussetzung ist. Der theoretische Teil umfasst Dinge wie medizinische Grundlagen, Hygiene und vieles mehr.

Den Gesetzestext zu den Voraussetzungen für die Ausbildung als Tätowierer kannst du dir hier durchlesen: Rechtsinformationssystem des Bundeskanzleramts.

Weitere Infos für Österreich bietet auch noch die Wirtschaftskammer.

Allgemeine Voraussetzungen

Natürlich musst du von Haus aus bestimmte Voraussetzungen mitbringen.

Ein gewisses künstlerisches Talent ist die Grundvoraussetzung schlechthin. Auch brauchst du ein bestimmtes Maß an Hartnäckigkeit.

Es ist sehr schwer ein Studio zu finden, das dich zur Ausbildung aufnimmt. Leider haben im deutschsprachigen Raum die einzelnen Studios und Tätowierer immer noch Angst, dass sie sich selbst Konkurrenz züchten.

Du kannst fast mit Sicherheit davon ausgehen, dass dich in deiner Heimatstadt kein Studio nehmen wird. Du kannst also von einem längeren Aufenthalt in einer anderen Stadt oder wenn du niemanden findest sogar in einem anderen Land ausgehen!

Kann man auch mit Online Kursen Tätowierer werden?

Kurz und bündig: Nein. Wenn du dich ernsthaft mit dem Thema Tätowierkunst befasst hast, dann wird dir das selber schon klar sein.

Für die diversen Seiten und Angebote die es dazu im Internet gibt gilt grundsätzlich die Warnung und der Hinweis: sei vorsichtig. Hier fließt meistens sehr viel Geld für keine wirkliche Gegenleistung.

Fazit

Tätowierer werden ist ein steiniger Weg. Ich gehe jetzt mal davon aus, wenn du das machen willst hast du selber schon viele Tattoos – also sprich doch mal mit dem Tätowierer deines Vertrauens, vielleicht weiß er eine Möglichkeit. Auf jeden Fall wirst du viel Geduld brauchen.

Wenn du schon Erfahrungen mit der Ausbildung zum Tätowierer hast, kannst du gerne einen Kommentar hinterlassen und deine Erfahrungen schildern – viele Leser werden froh darüber sein. :-)

Bildnachweis:

© Haramis Kalfar – Fotolia.com

 

 

Über den Autor

Jürgen

Mein Name ist Jürgen und ich schreibe hier auf style-revolution.net vor allem über die Themen Tattoo, Gothic und Rock. Musik hat eine sehr grosse Bedeutung für mich. Du findest mich auch auf Google+

9 Kommentare

  • Ist schon interessant sich sowas anzuhören und zu lesen, ich habe scho mein leben lang gezeichnet, habe eine maturazeugnis in eine hochschule für Kunst und Architektur hintermir, ein diplon für Architektur Technicker und Hochbauzeichner, ein diplom als SRK Pflegehelfer erfahrung in Krankenhäuser, momentan arbeite ich als Sterilisationsassistent und mache grad den steri1 kurs ( ich kenne mich also mehr als Gut aus mit Hygiene Vorschriften ), habe scho mehr als 60 Tattoos gemacht und Tättoowiere seid 6 Jahren, habe das Professionellste Equipment was man für vieel geld bekommen kann und mehr Kunden als ich Tättoowieren kann weil ich das ja nur in meine freizeit mache.
    Und als ich mal in einen Tattooshop gefragt habe hat er gleich nach mein Diplom gefragt,ich hätte ihm mehr Kunden in eine Woche gebracht als er in zwei Monaten hätte.
    Alsoo,, wo liegt der Sin wen ein 50 Jähriger Tättoowierer ohne eigene Tatt.Dipl. nach mein Diplom fragt bevor er meine Arbeiten sieht

    • Wie ich im Beitrag erwähnt habe, ist es leider sehr schwierig einen Ausbildungsplatz zu bekommen. Das Tattoo Diplom, das ja in Deutschland keine Voraussetzung ist, wird hierbei oft als Vorwand genommen.
      In Österreich dient die gesetzlich vorgeschriebene Prüfung im wesentlichen nur zur Überprüfung der Kenntnisse in Sachen Hygiene – was ich eigentlich sinnvoll finde.

      Ich kann dir nur empfehlen am Ball zu bleiben, Hartnäckigkeit zahlt sich aus und vor allem die Bereitschaft in eine andere Stadt zu gehen. Die Studios werden deinem Wunsch sehr viel offener gegenüber stehen, wenn du nicht aus der gleichen Stadt kommst – ansonsten haben die meisten (die eher unsinnige) Angst, dass du ihnen in Zukunft zu viel vom Geschäft nehmen könntest.

      Leider ist das so, aber wie gesagt – Hartnäckigkeit zahlt sich aus!

    • Hallo Berni,

      an Medizinischem brauchst du vor allem das Hygiene Wissen. Orientieren kannst du dich dabei an der Pflegeausbildung, hier gibt es mehrere Bücher, zB Hygiene für Pflegeberufe.
      Wenn du aus Österreich bist, würde ich mich vorher bei deiner zuständigen Kammer erkundigen, die haben dann Empfehlungen für dich bzw. den genauen Lernstoff.

      Ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen.

      Lg

  • Seid ein paar Monaten habe ich das tattoowieren für mich entdeckt, mittlerweile ist es zur Leidenschaft geworden und ich habe auch in Planung eine Ausbildung zu machen, leider bin ich nicht so flexibel u. Kann einfach in einer anderen Stadt mich orientieren, da ich schulpflichtige Kinder habe und somit etwas gebunden bin! Wie du schon beschrieben hast,gibt es auch in meiner Stadt Studios die mich eher als spätere Konkurrenz sieht als stolz darauf zusein , sein wissen weiter zu geben! Hast du einen Rat für mich,für meinen weiteren Weg? LG

    • Hallo Maria,

      bin erst jetzt zum Antworten gekommen, sorry.

      Viele haben das Problem nicht so flexibel zu sein. Am ehesten würde ich an deiner Stelle so wie im Beitrag schon erwähnt mal mit dem Tätowierer reden, zu dem du üblicherweise so gehst, wenn der denn in der Nähe ist.

      Ich werde bald einen neuen Beitrag zu diesem Thema schreiben, ich hoffe ich kann dir dann mehr Tipps geben, als hartnäckig zu sein und dich von deinem Traum nicht abbringen zu lassen!

      Ich finde es auch schade, dass viele Studios dieses Konkurrenzdenken haben – vor allem wenn man dann als Kunde ohnehin wochen- und monatelang auf einen Termin warten muss.

      Alles Gute für dein Vorhaben!

  • Hallo,
    mal abgesehen von der Ausbildung zum Tätowierer würden mich mehr die Voraussetzungen zur Selbstständigkeit und des eigentlichen Tätowierens interessieren.
    Können Sie mir hierzu folgende Fragen beantworten?

    abgesehen vom Gewerbeschein,Lokalität und den Materialien, welche Voraussetzungen muss/sollte ich erfüllen?
    Welche rechtlichen Grundlagen muss ich beachten? (Abtrittserklärung bzw Erklärungen um nachträglich nicht belangt zu werden.

    vielen Dank im Vorraus,
    R. Nicht

  • Hallo, ich habe eine Frage und zwar möchte ich Morgen Blutspenden. Ich habe aber auch meinen Tattootermin Morgen, ich möchte gerne wissen, ob ich erst Blutspenden gehen kann und mich dann Tattoowieren kann. Das es andersherum nicht geht das weiß ich.
    LG Kathi

  • Hallo ich hab mal eine Frage. Für jemanden der sich mit tattoowieren schon auskennt und im freien zeichnen sehr begabt ist, gibt es da möglichkeiten innerhalb 3 Monate ein tattoowierer Diplom zu bekommen? Mir wurde erzählt man würde geprüft werden auf welchem stand man ist usw. Und wenn ja, gibts da im Raum Frankfurt am Main möglichkeiten für das 3 monatige studium zum diplom?

Hinterlass einen Kommentar