Kleidung

Kleidungsstil – mit alten Sachen Neues kreieren

Alt mit Neu kombinieren
Geschrieben von Tanja

Wenn man die Modetrends der letzten Jahre Revue passieren lässt, kommt immer wieder das Gefühl auf, alles wäre schon einmal dagewesen und würde nur immer schneller wieder aus der Versenkung geholt. Waren gerade noch Hüft- und Schlaghosen angesagt, schrieb die Fashion-Polizei im nächsten Moment Skinny und Boyfriend Jeans vor. Ganz abgesehen von der Farbpalette, die in den letzten Jahren von All Black bis hin zu Neonfarben wirklich nichts ausließ.

Wer soll da noch den Überblick behalten bzw. den eigenen Kleiderschrank up to date halten. Bleibt als einzige Lösung, sich aus allen Epochen und Stilrichtungen seine Lieblingsstücke auszusuchen. Kombiniert mit zuverlässigen Basics entstehen so immer wieder einzigartige Outfits. Und das ist es schließlich, was alle Menschen mit einem unverwechselbaren eigenen Stil auszeichnet.

Kreativ kombinieren

Nichts anderes tun übrigens auch die immer wieder am Horizont auftauchenden Untergrund-Modetrends wie zuletzt Health Goth, eine Moderichtung, bei der Gothic- auf Punk- und 90er-Elemente trafen und zu guter Letzt mit sportlichen Basics kombiniert wurden.
Kommt man eher aus der Wave-Gothic-Richtung, führt bei der Zusammenstellung eines Outfits natürlich kein Weg an der Mode der 80er Jahre vorbei. Für Rockabillies sind es hingegen eher die 50er- und 60er-Jahre mit farbenfrohen Petticoat-Kleidern und coolen Lederjacken, auf denen das Outfit aufbaut.
Elemente aus all diesen Richtungen haben es in den letzten Jahren auch in die ganz normalen Modehäuser geschafft. So müsst ihr euch die Key Pieces nicht in teuren Spezialshops kaufen, sondern könnt mit etwas Glück bei den großen Modeketten fündig werden. Und wenn wir gerade dabei sind – oft lohnt sich ein zweiter Blick auf die Sachen in Onlineshops, die ihr normalerweise eher nicht auf der Suche nach einem neuen Outfit anklicken würdet. So findet sich zum Beispiel von der Marke Lisa Tossa stylische Mode zu günstigen Preisen bei AWG. In diesem Onlineshop werden beispielsweise immer wieder Einzelstücke vertrieben, die mit den passenden Accessoires zu wahren Hinguckern werden.

Ein schlicht gemustertes Kleid erhält mit groben Stiefeln, Spitzenhandschuhen und dramatischem Make-up den passenden Stilbruch und wird zum idealen Party-Outfit. Angesagte Muster wie Pünktchen und Leo-Print lassen sich leicht in einen Retro-Kontext bringen. Nietengürtel und Hosen im Metallic-Look werden in Kombination mit weißen Chiffon-Blusen alltagstauglich. Und so könnt ihr euch ganz einfach mit einem wilden Mix aus Secondhand-Klamotten, Basics von der Stange und dem ein oder anderen teuren Einzelstück in jeder Saison neu erfinden.

Bildnachweis:
© julenochek – Fotolia.com

Über den Autor

Tanja

Hinterlass einen Kommentar