Style Tattoo

Das Tribal als Tattoo Motiv

homme au chapeau
Geschrieben von Jürgen

Tribals haben eine lange Geschichte. Bis heute sind sie als Tattoovorlagen sehr beliebt. Wenn auch du dir überlegst ein Tribal stechen zu lassen, solltest du über folgende Punkte Bescheid wissen.

Dieser Artikel ist Teil der Serie Tattoo Motive und ihre Bedeutungen.

Ursprung und Bedeutung der Tribals

Ein Punkt über den sich trefflich streiten lässt. :) Tribals gelten auf jeden Fall mal als Stammeszeichen. Es sind einfach geschwungene Linien oder Symbole, meistens in Schwarz ausgeführt. Viele führen die Muster auf das Feuer zurück.

Beim Volk der Maori (Neuseeland) galt und gilt die Tätowierung als Übergang von der Kindheit ins Erwachsenen Dasein. Die Tattoos werden mit einem scharfen, meißelartigen Werkzeug unter die Haut gestochen.

Andere dagegen nennen die Kelten immer wieder mal als ‘Urheber’ der Tribals. Die meisten werden den Film ‘Braveheart’ gesehen haben… :)

Im Grunde ist es ja auch ganz egal, wer jetzt die ersten waren die sich vor langer Zeit irgendwo das erste Tribal gestochen haben. Selbst Ötzi hat Tribals getragen. :)

Sind Tribals als Tattoo Vorlage out?

Sind sie natürlich nicht. Mitte der Neunziger haben im Wesentlichen die Tribals auf ein Mal den Körperschmuck ‘Tattoo’ saloonfähig gemacht – plötzlich durften nichtmehr nur verwegen Seebären oder Verbrecher sich tätowieren lassen – Arschgeweih (oder auch liebevoll Schlampenstempel genannt) war nun plötzlich angesagt.

Plötzlich war das Tattoo gesellschaftstauglich. Es kam wie es kommen musste – nachdem sich Legionen von Mädels den Steiß verzieren ließen, war das Arschgeweih plötzlich out. Zur Freude der Cover Up Künstler und den ganzen Tattoo Entfernungs Spezialisten.

Tribalmotive sind deswegen aber noch lange nicht out. Dieses Motiv dient immer noch wunderbar dazu, bestimmte Körperstellen besonders zu definieren. Schon lange machen die einzelnen Künstler das Tribal in der Ausführung ganz anders als noch vor ein paar Jahren.

Tribals im 21. Jahrhundert

Das Tribal ist ein Universalgenie was Körperstellen und Motiv anbelangt. Es kann wunderbar zum Füllen verwendet werden oder eben auch als eigenes Tattoo. Im Gegensatz zu manchem Träger oder auch Trägerin ist das Tribal sehr wohl im 21. Jahrhundert angekommen.

Wenn du dir auf den einschlägigen Seiten Tattoo Vorlagen suchst, dann entdeckst du auch viele neuartige Tribals.

Fazit

Das Tribal ist eines der Tattoo Motive mit einer wechselhaften Vergangenheit. Vom Tabubrecher zum Mainstream, dann das Buhmann Tattoo – es hat es das ganze Spektrum durchgemacht.
Im Grunde hängt der Effekt wie bei jedem anderen Tattoo auch vom genauen Motiv und der Wahl der Körperstelle ab – also wenn dann ist nicht das Tribal out sondern die Vorstellungen vom zukünftigen Träger oder dem Tätowierer. :)

Dieser Artikel ist Teil der Serie Tattoo Motive und ihre Bedeutungen.

Bildnachweis:

© Christophe Fouquin – Fotolia.com

 

Über den Autor

Jürgen

Mein Name ist Jürgen und ich schreibe hier auf style-revolution.net vor allem über die Themen Tattoo, Gothic und Rock. Musik hat eine sehr grosse Bedeutung für mich. Du findest mich auch auf Google+

Hinterlass einen Kommentar