Tattoo

Der Pfau als Tattoo Motiv

Frau mit Pfauenfeder Tattoo
Geschrieben von Marisa

Dieser Beitrag aus unserer Serie über verschiedenste Tattoo Motive beantwortet hoffentlich auch eine Frage unserer Leserin Sandra :-)

Pfauen sind wunderschöne, bunte, farbenfrohe Vögel. Ihr besonderes Federkleid und die zum Rad aufgestellten Schwanzfedern sind schon ein richtiges Naturkunstwerk. Es gibt sie in den Hauptfarben grün-blau, aber auch in rein weiß.

Die Bedeutung des Pfaus als Symbol

Der Pfau ist schon seit der Antike ein beliebter Ziervogel der Wohlhabenden. In jeder Region in der dieser Vogel vorkommt hat er einen festen Platz in Religion und Mythologie.

Grundsätzlich steht der Pfau als Symbol für Herrschertum, Eitelkeit, Schönheit, Reichtum, Liebe, Leidenschaft, Unsterblichkeit, Hochmut, Narzissmus und Luxus.

Die Redewendung einherstolzieren/sich spreizen wie ein Pfau kommt von dessen auffälligen Balzverhalten wobei der Pfau seine Schwanzfedern zu einem Rad spreizt und die Weibchen mit seiner Schönheit beeindruckt.

Der Pfau in Religion und Mythologie

Die Griechen verehrten den Pfau als Lieblingstier der Göttin Hera.

In Indien ist der Pfau ein heiliges Tier und zudem der Nationalvogel. Indien gilt auch als Herkunftsgebiet des Pfauen.

Im Islam gilt der Pfau als sauberes, reines Tier und seinen Federn werden Zauberkräfte zugesprochen. Er wurde als Torwächter des Paradieses gesehen.

In China verkörpert der Pfau das Rad des Lebens und gilt als Symbol für die Ming Dynastie. Hier entstand auch die Verbindung der Symbole Pfau und Phönix. Der Pfau wird, sowie der Phönix, der chinesischen Göttin des Mitleids zugeordnet. Viele Darstellungen von Phönixen zeigen das Fabelwesen mit Pfauenfedern!

Die Buddhisten und Hinduisten stellen den Pfau des öfteren als Reittier der Götter dar. Außerdem steht er für den Sieg über das Giftige, er nimmt schädliches auf und erhält dadurch sein wunderschönes leuchtendes Federkleid.

In der frühchristlichen Geschichte galt der Pfau ebenso als Paradiesvogel, als Symbol für den Himmel, die Seligkeit und Glück. Pfauenfleisch galt eine Zeitlang als unverweslich aber auch giftig.

Später wurde der Pfau bei den Christen dann ein Symbol für Eitelkeit und Unglück. Die Augen auf den Federn galten als Dämonen Augen.

Aber da die Christen als einzige Religion der Erde etwas schlechtes in diesem Symbol sahen und in allen anderen Regionen und Glaubensrichtungen der Welt der Pfau ein positives Symbol ist würde ich den christlichen Aspekt zu diesem Motiv vernachlässigen.

Der Pfau als Tattoo Motiv

Der Pfau ist wegen seiner Farbenpracht und der positiven Symbolik seit je her ein beliebtes Tattoo Motiv.

Da der Pfau nicht nur für Schönheit und Eitelkeit, sondern auch Stolz und Herrschertum steht ist dieses Motiv für Frauen und Männer gleichermaßen geeignet.

Ob großflächig über einen goßen Teil des Körpers oder eine kleine Feder z.B. auf dem Fuß oder hinter dem Ohr, in jeder Form macht das bunte Pfauengefieder etwas her.

Am besten eignet sich der Pfau als großflächiges Tattoo auf Rücken, Seite oder Brust. In dieser Form sieht man das Motiv auch am häufigsten.

Wer nicht so sehr auf farbige Tattoos steht, ein Pfau sieht auch in schwarz-weiß sehr schön aus! Auch hier kann man mit Details, Schattierungen oder klaren Formen und Linien beeindruckende Kunstwerke schaffen!

Gut kombinieren kann man dieses Symbol z.B. mit Blumen.

Fazit der Pfau als Tattoo Motiv

Kein Tattoo für jedermann, da es durch seine Farbgebung und Form schon einen gewissen Rahmen für zukünftige Tätowierungen vorgibt. Das sollte man ebenso überlegen bevor man sich für dieses Motiv entscheidet.

Auf jeden Fall ist ein schön gestochenes Pfauen Motiv immer ein Blickfang und ein schönes Körperkunstwerk!

Würdest du dich für einen Pfau entscheiden? Warum? Oder warum nicht? Ich freue mich über Kommentare!

Dieser Artikel ist Teil der Serie Tattoo Motive und deren Bedeutungen.

Bildnachweis:

© katrinaelena – Fotolia.com

Über den Autor

Marisa

Mein Name ist Marisa und ich schreibe hier über alles was mit der dunkelbunten Seite des Lebens zu tun hat. Verwurzelt bin ich seit vielen Jahren in der Gothic Szene und interessiere mich natürlich für die Musik und das Styling! Zu finden bin ich außerdem auf google+

1 Kommentar

  • Hallo
    Ich will mir gerne einen Pfau auf dem Schulterblatt bis hin zum Oberarm tätowieren lassen. Die Anfangsbuchstaben meiner Kinder (A&A) sollen mit drauf.
    Falls das eine Rolle spielt: ich bin männlich.
    Habt Ihr da Iddeen?
    Danke und Gruss
    Nezir

Hinterlass einen Kommentar