Gothic Rockabilly Schminken

Augenbrauen schminken kurz und schmerzlos!

Augenbrauen schminken
Geschrieben von Marisa


Gut geformte Augenbrauen gehören nicht nur zum Gothic oder Rockabilly Styling, zu einem schönen Gesicht gehören immer auch passende Augenbrauen! Doch die perfekte Augenbraue wächst leider oft nicht von alleine, manchmal muss man mit Augenbrauen schminken ein wenig nachhelfen! Wie das geht? Hier eine praktische Anleitung!

Die schöne Augenbraue für den Alltag!

Wenn du nicht gerade ein Vollzeit Gothic bist :-), das können sich leider wenige im täglichen Arbeitsleben leisten, dann muss manchmal ein schönes, einfaches, unauffälliges Styling reichen.

Die Augenbrauen sind der Rahmen für deine Augen. Ein schönes Bild braucht einen passenden Rahmen! Zu dicke oder zu lange Augenbrauen können das Auge kleiner wirken lassen oder den Ausdruck deines Gesichts ungünstig beeinflussen. Daher, weg mit den überflüssigen Härchen! Auch wenns weh tut :-)

Das Equipment:

Die Basisausstattung zum Augenbrauen schminken beeinhaltet:

  • eine gute Pinzette! Es ist ärgerlich und vor allem schmerzhaft wenn man an diesem Punkt spart (hab ich schon für euch ausprobiert ;) )
  • eine kleine Schere
  • ein schmaler Stift (egal was für einer)
  • eine Augenbrauen oder Wimpernbürste
  • Augenbrauenstift in der passenden Farbe! Oder loses Augenbrauenpuder
  • Augenbrauen Gel
  • Eiswürfel :)

Das richtige Zupfen!

Bevor man die Augenbrauen schminken kann, gehören sie ersteinmal ein wenig in Form gebracht!

Dafür gibt es ein paar ganz einfache Tricks!

  • die richtige Länge:  lege dir einen schmalen Stift senkrecht an den Nasenflügel an, so dass er die Augenbrauen kreuzt. Alle Härchen, die sich zwischen Stift und Nasenwurzel befinden sollten weg.
  • der richtige Schwung: diesmal liegt der schmale Stift mit dem unteren Ende am Nasenflügel, das obere Ende so über den Augen, dass damit die Pupille und in der Verlängerung die Braue gekreuzt wird.  Wo sich Stift und Augenbrauen treffen ist die richtige Stelle: Hier sollte der Brauenbogen einen leichten Knick machen und nach außen hin sanft abfallen
  • der letzte Schliff: wenn du den Stift an den Nasenflügel und an den äußeren Winkel des Auges hälst sollten da wo er die Brauen kreuzt die Haare enden.
  • Wichtig: keine Radikalkur! Die gegebene Form musst du schon im Grunde beibehalten, aus runden keine eckigen Brauen machen oder umgekehrt! Das sieht dann einfach unnatürlich aus!
  • damits nicht ganz so wehtut: die Haut zwischen den Fingern straff spannen, die Haare immer in Wuchsrichtung auszupfen und kurz und schmerzlos schnell auszupfen! Danach einfach mit einem Eiswürfel kühlen
  • bei langen, dichten Augenbrauen kann man nun noch nach trimmen. Einfach die Augenbrauen nach unten kämmen (mit einem Wimpern- oder Augenbrauenkamm) und mit einer Schere vorsichtig die überlangen Spitzen abschneiden. Nicht zu viel! Sonst werden sie zu dünn. Das gleiche nochmal in die andere Richtung.
  • Ganz Wichtig! Am besten zupfen wenn man danach ein paar Stunden nichts vor hat! Besonders nach den ersten paar Malen reagiert die Haut oft gereizt auf die schlechte Behandlung und die Brauen und die Umgebung sind gerötet.

Natürlich kann man auch Wachs o.ä. benutzen, ich empfehle aber auf jeden Fall die Pinzette, auch wenns weh tut :-) damit kann man einfach am natürlichsten und schönsten definieren!

Jetzt: Die Augenbrauen schminken

Deine Augenbrauen sind schön gezupft und in Form gebracht? Dann geben wir ihnen mit ein wenig Schminke den letzten Schliff!

  • nach dem Zupfen die Brauen wieder schön in Form Bürsten, dann siehst du wo du noch nacharbeiten musst.
  • kahle Stellen: mit einem Augenbrauenstift auffüllen, in kleinen, strichelnden Bewegungen arbeiten damit das Ergebnis natürlich wirkt! Wichtig: lass dir Zeit beim Auswählen der richtigen Farbe! Eine unpassende Augenbrauenfarbe sticht unangenehm hervor! Eine Alternative dazu ist ein loses Augenbrauenpuder. Dabei keine dicken Balken malen! Das liegt heute kaum noch im Trend.
  • wilde Härchen bändigen: geht ganz einfach, mit Augenbrauen Gel! Sparsam verwenden sonst sieht das Ergebnis zugekleistert aus.
  • Akzente setzen: wer seine Formschönen, gezupften, getrimmten Brauen jetzt noch besonders betonen möchte, das geht am besten mit Augenbrauenpuder oder  Gel.

Fazit Augenbrauen schminken:

Der Trend geht zur Natürlichkeit! Immer mehr sieht man in Fernsehen und Werbung Frauen mit schönen „natürlichen“(eh klar wird da ebenfalls der Natur ein wenig auf die Sprünge geholfen) Augenbrauen. Man muss natürlich nicht jeden Trend mitmachen, aber ganz ehrlich, ist die Form einmal gemacht sind solche Augenbrauen sehr leicht zu pflegen und in Form zu halten! Kein stundenlanges Malen und Schminken, so geht es einfach, schnell und praktisch! Ich finde das sind eindeutig gute Argumente sich mal an die Mehrheit zu halten :)

Ein spezielles oder besonderes Styling kann man sich immer noch am Wochenende zum Ausgehen gönnen. Mehr dazu findest du zum Beispiel hier: Gothik Make up für besondere Tage.

Wer sich trotz Anleitung nicht ganz drüber traut die Pinzette zu schwingen, einfach mal zu einer Kosmetikerin gehen und einmal in die perfekte Form zupfen lassen. Kostet einmal mehr, kann man dann aber einfach daheim nachpflegen!

Was sind deine Tipps für die perfekten Brauen? Kennt jemand noch mehr Tricks für weniger Schmerz beim Zupfen? Ich freue mich auf eure Kommentare!

Bildnachweis:

© Anton Maltsev – Fotolia.com

Über den Autor

Marisa

Mein Name ist Marisa und ich schreibe hier über alles was mit der dunkelbunten Seite des Lebens zu tun hat. Verwurzelt bin ich seit vielen Jahren in der Gothic Szene und interessiere mich natürlich für die Musik und das Styling! Zu finden bin ich außerdem auf google+

Hinterlass einen Kommentar