Allgemein

Der WWWochenrückblick KW7

WWWochenrückblick KW 12
Geschrieben von Jürgen

Seid gegrüßt – Düstervolk, Tattoo Interessierte, Rockabillys, Style Revolutionäre ;-)

Wieder ist eine Woche vergangen und somit Zeit für unseren WWWochenrückblick, in dem ich euch meine diversen Fundstücke von den verschlungenen Pfaden durch das Internet präsentieren darf.

Party On…

Entwarnung gibt es für die Freunde der Gothic Industrial Party in der Essener Zeche Carl. Trotz wilder Gerüchte gibt es die Party nach wie vor – allerdings übersiedelt in den Kulttempel Oberhausen – nachzulesen beim Sonic Seducer.

Tattoo Bashing

Der Spiegel (und viele andere deutsche Medien) betreibt momentan ziemliches Tattoo Bashing. Am selben Tag seriöse Schlagzeile Nummer Eins:

“Giftstoffe: Was man über Tattoo – Farben wissen sollte” – das geht ja noch :-)

Der zweite Titel: “Tätowierfarben: Gift im Arschgeweih”.

Hallo? Geht’s noch? Ich finde es gut, dass Farben endlich besser kontrolliert werden, deswegen habe ich auch schon mal über das Thema geschrieben, trotzdem finde ich die Schlagzeile für den Spiegel etwas… unangemessen. Egal.

Eine Leserin fragt in den Kommentaren berechtigterweise, wieso gerade der Spiegel in letzter Zeit soviele Artikel gegen Tattoos schreibt. Sie geht auch darauf ein, dass Tätowierungen ja keinesfalls ein neues Phänomen sind und warum die Tattoos die schon Jahrzehnte alt sind, nicht mal im Sinne einer seriösen Berichterstattung untersucht werden. Naja.

Der Weg zum ganz persönlichen Tattoo…

Doch jetzt wieder mal eine nette Tattoo Geschichte. Die Bloggerin Anja beschreibt in ihrem Webtagebuch “hin & zurück” ihren ganz persönlichen Weg zu ihrem ersten Tattoo. Sie hat sich in Thailand ein sogenanntes Sak Yant stechen lassen.

Das ist ein buddhistisches Schutztattoo das der Mönch auswählt, der es dann auch sticht. Und nicht nur das Motiv wird von ihm ausgesucht sondern auch die Körperstelle, auf der er es dann umsetzt.

Ein empfehlenswerter Artikel!

… und wieder zurück

Im Beitrag über Tattooentfernung habe ich schon mal Anna und ihren Blog Mangoblüte verlinkt – sie hat sehr schön die einzelnen Schritte einer Entfernung die sie an sich durchführen hat lassen, dokumentiert.

Die Entfernung ist jetzt nach vielen, vielen Sitzungen beinahe abgeschlossen und sie hat neue Bilder davon online gestellt. In den Kommentaren geht sie auch auf verschiedene Fragen ein (inklusive der Kosten).

Und jetzt: Wochenende

Das war’s mal wieder für diese Woche. Ich hoffe für den einen oder anderen war was Interessantes dabei und ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende – lasst es krachen :-)

 

Bildnachweis:
© TheSupe87 – Fotolia.com

 

Über den Autor

Jürgen

Mein Name ist Jürgen und ich schreibe hier auf style-revolution.net vor allem über die Themen Tattoo, Gothic und Rock. Musik hat eine sehr grosse Bedeutung für mich. Du findest mich auch auf Google+

Hinterlass einen Kommentar