Tattoo

Der Phönix als Tattoo Motiv

Bedeutung von Phönix als Tattoo Motiv
Geschrieben von Marisa

Nicht erst seit Harry Potter ist das Fabelwesen Phönix ein bekanntes und beliebtes Symbol. Wiederauferstehen, ein neues Kapitel beginnen, noch einmal ganz neu von vorne anfangen und ewig Leben – Themen die jeden Menschen interessieren und faszinieren.

Dieser Artikel ist Teil der Serie Tattoo Motive und deren Bedeutungen.

Der Phönix in der Mythologie

Erste Überlieferungen über den Feuervogel findet man bereits in der Ägyptischen Geschichte. Ganz zu Beginn als Bachstelze und dann als Reiher mit rötlich gelbem Gefieder dargestellt bezog sich der Mythos damals tatsächlich auf eine echte Vogelgestalt.

Der Reiher besiedelte immer nach den Nilüberschwemmungen als erster die entstehenden Landflecken. Dadurch galt er als Symbol der Erneuerung und Wiederkehr.

Der Ägyptische Phönix wurde Benu genannt und war eine Art Gottheit. Überlieferungen zufolge entsteht der Benu aus sich selbst heraus und wird auf einer Weide geboren. Daher ist die Weide als heiliger Baum eng mit dem Vogel verbunden.

Der Benu wird dann zum Vogel der Sonne und Auge des Gottes Re. Der Phönix der aus der Glut oder Asche aufsteigt entsteht durch die Vorstellung das die Sonne jeden Morgen erneuert Wiederaufersteht und verjüngt am Himmel erscheint.

Die gesamte Mythologie über den Feuervogel im alten Ägypten füllt ganze Bücher, aber ich hoffe ich konnte euch hier einen ausreichenden Überblick geben.

Später übernahmen dann die Griechen in der Antike die Geschichte um den Göttervogel und der Benu wurde zum Phönix. Der Name bedeutet aus dem Altgriechischen Übersetzt „Der Wiedergeborene/der neugeborene Sohn“. Die Griechen waren dann der Meinung der Phönix entsteht ursprünglich aus der Asche des Ägyptischen Gottes Osiris. Am Ende seines langen langen Lebens (oft mehrere Jahrhunderte) baut er sich dann ein Nest, setzt sich rein und verbrennt. Zurück bleibt dann ein Ei aus dem der Phönix Wiederaufersteht.

Bei Griechen, Römern und später auch den Christen wurde der Vogel zum Symbol der Unverwundbarkeit (er hatte die Fähigkeit sich zu regenerieren) und besonders bei den Christen natürlich der Wiederauferstehung.

Eng verbunden ist der Phönix in allen Geschichten und bis heute mit Licht, Sonne und Feuer. Ohne Licht gibt es kein Leben. Aus Feuer und Asche entstehen nach der Zeit blühende Landschaften. Sonne als Lebensgrundlage und Feuer als Symbol von Reinigung und Erneuerung. Kein Wunder das der Phönix bis heute in Mythologie und Kultur fest verankert hat.

Phönix Darstellungen

Phönix BedeutungDen Feuervogel gibt es in ganz vielen verschiedenen Variationen, je nach geschichtlichem Hintergrund des Motivs.

In Ägyptischen Darstellungen sieht man ihn meist sehr Reiherähnlich, sehr viel mehr in echter Vogelgestalt als viele heutige Zeichnungen und Skulpturen. Wer sich bei einem Phönix Tattoo auf die Ägyptische Mythologie beziehen möchte kann den Reiher mit dem Auge des Horus und dem Ankh kombinieren.

Heutzutage sieht man den Phönix meist eher in Form eines Drachen oder Adlers. Das kommt daher das in unserer Kultur Drachen und Adler für Stärke und Macht stehen und eine größere Rolle in unserer Geschichte Spielen als Reiher. Das Gefieder ähnelt bei den meisten Darstellungen mit seinen langen Schwanzfedern eher einem Pfau dessen ausladende Federpracht natürlich mehr hermacht als das einfache Federkleid des Reihers. So kann man Federn und Flammen ineinander übergehen lassen.

Die Farben gelb-orange-rot findet man in so gut wie in jeder Darstellung, ebenso wie lange, flammenähnliche Federn.

Der Phönix als Tattoo Motiv

Dieses Motiv ist häufig zu sehen, aber meiner Meinung nach nicht überbesetzt oder nicht geeignet „weils schon jeder hat“. Es ist ein Motviv das eigentlich eine große Fläche braucht um seine optische Wirkung zu entfalten also muss man sich die Entscheidung für den Phönix als Tattoo Motiv schon gut überlegen. Ebenso wegen der eingeschränkten Farbwahl. Ich habe zwar schon Feuervögel auch in lila und grün oder schwarz gesehen, das geht aber irgendwie ein wenig an der Mytholgie und Bedeutung des Motivs vorbei.

Fazit der Phönix als Tattoo Motiv

Warum lasse ich mir einen Phönix stechen? Ich habe selber lange darüber nachgedacht. Besonders wenn man sein Leben durch zum Beispiel ein einschneidendes Erlebnis verändern muss kann man diese Erlebnisse oder Gedanken sehr gut mit einem Phönix Motiv auf die Haut bannen. Wenn man sich positiv an einen neu Anfang erinnern möchte, das es immer weitergeht und auch aus einer Katastrophe etwas gutes Entstehen kann.

Ich persönlich habe mich gegen ein Phönix Tattoo entschieden da mir die Symbole Feuer und Flammen zu wenig zu sagen. Ein Feuer ist auch immer mit Schmerz, Trauer und übrig gebliebener Asche verbunden.

Für jemand anders ist es aber vielleicht genau dieses Detail das den Phönix zu SEINEM Motiv macht.

Überlegst du dir ein Phönix Tattoo Motiv? Wenn ja warum? Oder hast du bereits eines? Was war deine Intention? Ich freue mich auf Kommentare!

Dieser Artikel ist Teil der Serie Tattoo Motive und deren Bedeutungen.

 

Bildnachweis:

Titelbild: © Ellerslie – Fotolia.com
Bild im Beitrag: © Lava Lova – Fotolia.com

Über den Autor

Marisa

Mein Name ist Marisa und ich schreibe hier über alles was mit der dunkelbunten Seite des Lebens zu tun hat. Verwurzelt bin ich seit vielen Jahren in der Gothic Szene und interessiere mich natürlich für die Musik und das Styling! Zu finden bin ich außerdem auf google+

13 Kommentare

  • Hallo.
    Ich wollte gerne meine Meinung zu diesem Thema darlegen. Ich habe mich für den Phönix entschieden, da die letzten drei Jahre meines Lebens viel Schmerzen und Leid mit sich trugen. Gleichzeitig habe ich mit der Geburt meines Kindes das größte Glück erlebt, konnte es jedoch nicht richtig genießen. Nun kam der Wendepunkt und ich kann wieder „aufleben “
    Für mich also das perfekte Motiv.

    Lg
    Anja

    • Hallo Anja,

      dein Kommentar ist über die Feiertage leider ein bisschen untergegangen. Danke dir für deine Meinung zum Phönix!

      Ich freue mich für dich, dass dein Leben wieder eine Wendung zum Positiven gemacht hat – so etwas als Grundlage für ein Tattoo Motiv ist natürlich perfekt!

      Das sind sicherlich die Motive, die am längsten Freude machen. Geniess dein Leben und dein Tattoo.

      Lg

      Jürgen

  • Hallo
    ich überlege schon seit längerem mir einen Phoenix stechen zu lassen, da ich bei einem Unfall beinahe mein Leben verloren habe.
    Es War ein einschneidenes Erlebnis das mir aber auch viel Kraft gegeben hat und mich daran erinnert hat wie wertvoll das Leben ist, und das man nie aufgeben darf.

    Gruß Sascha

  • Hallo :)

    Auch ich bin am überlegen mir den Phoenix stechen zu lassen. Der Grund für das Motiv ist meine schlechte Vergangenheit/Kindheit die ich überwunden habe und ich nun aus meinem alten Leben ausbrechen und mein wahres Ich leben will. Leider fehlen mir Anregungen in der Umsetzung, Farbe und Stil des Motives. Comic, Fantasy oder Realistik. :/

    • Hi Christine,

      der Phönix ist ein schönes Motiv für diesen Grund. Anregungen für die Umsetzung holst du dir am besten beim Tätowierer deiner Wahl – der sollte dir gerne helfen, ansonsten ist es nicht der Richtige :-)

        • Ideen erleichtern die Sache ungemein :-) Skizze kannst du natürlich mitbringen, musst du aber nicht. Der Tätowierer sollte dir bei der Wahl helfen können bzw. dir evtl. sogar ein Motiv nach deinen Wünschen zeichnen, dafür kann er natürlich was verlangen.

          • Da ich mir leider kreatives schwer vorstellen kann, wie sowas aussehen soll, verlass ich mich eher auf Leute die Ahnung vom zeichnen haben und wissen, welche Pose der Phönix haben könnte, welche Farben zusammenpassen usw. Bin einfach unkreativ :/

  • Hallöchen
    Ich bin am Montag fällig und lass mir einen Phönix tätowieren. Allerdings nicht in den Standart Farben rot/gelb sonder es kommt noch blau hinzu. Ich habe mich für das Motiv entschieden, da für mich gerade ein neuer Lebensabschnitt beginnt und ich langsam anfange mit meiner Vergangenheit abzuschließen. Jetzt lebe ich! Ich hab mir auch sehr lange Gedanken über das Motiv gemacht. Die Farbe blau kommt hinzu, da sie in meinem Leben oft eine Rolle spielt und ich auch nicht so der „Feuerteufel“ bin. Mein Element ist das Wasser. Ich freue mich schon wahnsinnig :)
    Lg

  • Huhu
    Ich habe mir auch einen Phönix stechen lassen, da ich aus gesundheitlichen Gründen in ein tiefes Loch gefallen bin und dann menschlich sehr enttäuscht wurde. Ich war auf dem Weg der schiefen Bahn, habe aber noch knapp die Kurve gekriegt und bin wortwörtlich wie der Phönix aus der Asche auferstanden. Das Tattoo erinnert mich daran, dass ich alles schaffen kann und ist gleichzeitig ein Mahnmal, es nie mehr so weit kommen zu lassen…
    In der Tat sollte es eine gewisse Größe haben, aber bei einer guten Vorlage und einem guten Tätowierer sieht es auch einfach nur klasse aus :-)
    Liebe Grüße
    Corry

    • Hey Corry,

      sowas ist ein Tattoo mit Bedeutung :) Freut mich für Dich dass Du in Deinem Leben die Kurve gekriegt hast und das richtige Motiv dazu gefunden hast.

      Lg,

      Jürgen

  • Hey!
    Phönix ist gut! Mein Rücken wird von einem verschönert. Grund dafür, dass ich nach einem Unfall ziemlich im Arsch war, aber wieder fit bin!

    Der Phönoxfür mich das Symbol der Wiederauferstehung!
    Aus einem Häufchen Asche kann auch wieder etwas werden, man darf bloß nicht aufgeben!;)

Hinterlass einen Kommentar