Hair

Über kurz oder mittellang… Mit Kurhaarfrisuren bist du super dran!

kurzhaarfrisuren
Geschrieben von Esther

Kurzhaarfrisuren:

Ich selbst bin seit 6 Jahren mit einer Kurzhaarfrisur bzw. den verschiedensten Formen davon gesegnet und würde es um Nichts wieder rückgängig machen.

Man kann sie andauernd verändern, kürzen, wachsen lassen, mit Farbe experimentieren… Es fällt einem immer mal wieder was Neues ein.

Ich gebe euch hier einen Überblick über Pflege, Styling, Schnitte, Variationen und vieles Mehr! Lest einfach los und ich hoffe es ist für jeden was dabei, der sich entschlossen hat sich das lange Haar zu kürzen oder eine neue Idee für eine Kurzhaarfrisur sucht.

Kurz ist relativ. Für die einen ist das Haar über der Schulter abgeschnitten schon kur und für andere wiederum ein Maschinenschnitt mit dem 4mm- Aufsatz. Daher werde ich mich hier zwischen diesen beiden Längen bewegen, damit für jeden was dabei ist.

Veränderung

Von langen auf kurze Haare umzusteigen ist nicht sehr einfach.  Man sollte sich sehr sicher ein und gründlich darüber nachdenken, denn das Haar wächst ca. 1 cm im Monat und daher dauert es teilweise Jahre, bis sie wieder lang sind.

Aber wenn man überzeugt ist, dass es das Richtige für einen ist hat man ungezählte Möglichkeiten… Anfangs ist es natürlich nicht einfach sich umzustellen und bis man mit dem Styling vertraut ist. Viele Kurzhaarfrisuren sollten mit Gel, Wachs oder Haarspray gerichtet werden, damit sich auch richtig was hermachen.

Ihr werdet euch bestimmt öfters fragen „Welche Frisur passt zu mir?“ Schaut euch einfach ein wenig in Frisurenheften, im Internet oder auch auf der Straße um. Dort findet man dann meistens das,  was ihr euch auch bei euch vorstellen könnt.

Um den Friseursalon mit der gewünschten Frisur zu verlassen ist es oft sehr hilfreich ein Foto mitzubringen, damit ihr auch beide das Gleiche meint. Der Friseur kann euch auch gleich bezüglich Styling und Pflege beraten.

Die Haarstruktur sollte auch beachtet werden, denn es ist schon ein unterschiedlicher Aufwand bei gelockten oder naturglatten Haaren. Ich selbst muss meine immer glätten, damit ich den gewünschten Look habe.

Aber es ist für alle etwas tolles möglich!!

Locken

Aber auch mit gelockten Haaren sehen Kurzhaarfrisuren super aus!

  • Im Nacken recht kurz nach nach vorne länger, ein Bob eigentlich
  • alle sehr durchgestuft und locker ins Gesicht hinein fallend
  • recht kurz an den Ohren und nach oben hin sehr gestuft, mit einem vollen Oberkopf

Wichtig ist entweder ein Stylingschaum im nassen Haar oder ein Gel oder Wachs im trockenen, damit die Locken eine schöne Struktur haben und gebündelt sind. Man kann sie damit auch in der gewünschten Richtung fixieren, damit der Look auch hält und die Haare nicht nur in alle Richtungen abstehen.

Variationen

Kurzhaarfrisuren sind sehr wandelbar – frech, sexy, elegant, rockig, fransig, glatt gelockt.

Praktisch und leicht umzustylen ist es zB., wenn man das Haar vorne etwas länger lässt, einen längeren Pony ins Gesicht und nach hinten im Nacken etwas kürzer oder sehr kurz raufgeschnitten. Damit kann man sehr variieren und mithilfe von Gel immer ein wenig anders aussehen. Alle auf eine Seite, fransig ins Gesicht gezupft, mit Volumen nach hinten geföhnt… Versucht einfach mal ein bisschen rum.

Mir gefallen auch sehr markante Kurzhaarfrisuren. Ein sehr gerader, voller Pony und alle anderen Haare auch auf eine Länge geschnitten- über den Ohren, Mitte der Ohren oder unterm Kinn-, darunter idealerweise ein Undercut, damit fallt ihr überall auf, denn es sieht sehr speziell aus und es hat kaum sonst jemand (außer mir… ;).

Durch den Undercut ist es einfach leichter zu Stylen, denn es sind natürlich weniger Haare und es fällt einfach schöner und sieht daneben auch geil aus! Diese Frisur muss immer sehr glatt sein, ist also eher viel Aufwand, aber es lohnt sich!

Sehr kurze Haare -über den Ohren- sollte generell mit Gel oder Wachs zurecht gezupft werden. Es holt einfach nochmals das Beste raus und es hält auch besser.

Haarfarbe

Ein großer Pluspunkt für Kurzhaarfrisuren ist, dass man sehr viel mit Farben experimentieren kann, denn das Haar wird normal öfters geschnitten und es ist auch weniger kaputt als bei langem Haar, wenn sie mal ein wenig angegriffener sind.

Probiert verschiedene Strähnentechniken und -farben. Oder auch von dunkel auf hell oder umgekehrt zu kommen ist bei Weitem nicht so schwierig wie bei langem Haar.

Knallige Farben zu fransigen, frechen Frsuren, schwarze oder sehr helle Haare mit sehr kurzen Haaren… Probiert euch aus!

 

Hoffentlich hat euch mein Artikel ein wenig geholfen.

Hinterlasst mir doch einen Kommentar mit euren Anregungen, Wünschen oder Ideen.

 

Bildnachweis:
© closeupimages – Fotolia.com

Über den Autor

Esther

Ich bin leidenschaftliche Friseurin und experimentiere selbst gern mit Farbe, Schnitt und Styling :-)

Hinterlass einen Kommentar