Hair

Alles was du über Pin Up Frisuren wissen musst

Pin Up Frisuren: Die Serie
Geschrieben von Esther

Der Pin Up Style hat viele Facetten und ist heutzutage  fast salonfähig geworden.

Vor allem aufgrund des starken Trends, dass sich viel mehr Menschen, um nicht zu sagen fast alle, Tattoos machen lassen üben sich auch wieder viele Frauen im Pin Up Style. Einfach, um sich von der Masse abzuheben und doch wieder mehr Persönlichkeit und mehr Kreativität in ihren Style zu bringen.

Ich werde euch hier, in meinem ersten Teil einer Serie über Pin Up Frisuren, erläutern wie eine typische Pin Up Frisur aussieht, welche Haarfarben typisch dafür sind und erwähne auch einige berühmte, vor allem ehemals berühmte Pin Up Girls, die diese getragen haben.

In den nächsten Teilen der Serie werde ich näher auf einzelne Pin Up Frisuren eingehen und erklären wie frau sie zu Hause nachmachen kann. Auf die hoffentlich einfachste und effektivste Art. Ich werde euch auch einige Make Up Tipps dazu geben, denn zu einer tollen, aufwendigen Pin Up Frisur gehört natürlich auch das richtige Make Up. Eine sehr gute Anleitung und Idee dazu findet ihr auch in unserem Artikel ‚Rockabilly Make Up for day & night‚.

Typische Pin Up Frisuren:

Das oberste Gebot für Pin Up Hairstyles sind gesunde, sehr gepflegte, glänzende Haare mit einer satten, frischen und leuchtenden Haarfarbe.

Wie würde denn Dita von Teese, die momentan bekannteste Pin Up Frisuren Trägerin, denn aussehen mit zerfransten Haaren, die seit Monaten nachgefärbt gehören und nicht schön in der Frisur liegen wollen?? Na eben…

Also meine Damen, ran an die Kuren und Öle! Bringt euer Haar auf Hochglanz.

Aber auf die besonderen Pflege- und Stylingprodukte werde ich in den folgenden Teilen der Serie noch genügend eingehen.

Jetzt erst mal ein grober Überblick über die verschiedenen und vielleicht bereits bekannten Pin Up Frisuren:

  • Victory Roll: Bekannt seit dem 2. Weltkrieg und auch danach benannt quasi. SIEGES ROLLE! Eine sehr exzentrische Frisur. Von Tänzerinnen am Broadway oder auch gern in Filmen von Pin Up Girls getragen, wie Betty Grable. Sie war in den 40ern das bekannteste Pin Up Girl überhaupt.
    Die Frauen rollten die Haare an den Seiten nach oben. Dadurch entstanden am Voderkopf offene Rollen sozusagen. Man kann diese mit langem oder auch relativ kurzem Haar tragen.
    Victory Rolls lassen sich sehr gut zu anderen Pin Up Frisuren kombinieren.
  • Snoods: Dies sind tief am Haaransatz getragene Netze, die das Haar halten.
  • Pin Curls:  Auch aus der Zeit des 2. Weltkriegs. Das sind kleine Locken, die eher hoch am Kopf sitzen, wie oft bei Dita von Teese zu sehen. Das Haar ist jedoch nicht von der Kopfhaut an gelockt, sondern erst sehr glatt und lockt sich erst ab ungefähr in Ohrenhöhe. Die Locken sollen relativ klein sein und eine schöne Kopf- und Gesichtsform machen. Daher eher für kürzeres Haar geeignet, weil Langes dafür oft zu schwer ist.
  • Pin Up Bangs: Ponys oder Stirnfransen spielen eine große Rolle bei Pin Up Frisuren. Wortwörtlich eine Rolle sogar, denn die Stirnfranse, oder bangs werden gern in ebenjene gelegt.
  • BeeHive Hairdo: Auch B-52 gennant, weil die Nase dieser Bomber dem optisch ähnelte… Nein? Amy Winehouse. Aaahhh, jetzt habt ihr ein Bild dazu. Der hohe, exzentrische Hinterkopf, der auch aussieht wie ein Bienennest, kommt auch von der Pin Up Mode. Er ist seit den 50er Jahren bekannt und wurde durch Amy Winehouse wieder richtig populär.
    Eine weniger dramatische Variante davon ist der Bouffant Hairdo. Dieser ist bereits seit dem 18. Jahrhundert bekannt, unter anderem durch Marie Aintonette. Aber ich schweife ab…
  • Vintage Center Part: Seitliche Rollen, die den Mittelscheitel betonen, wie sie Gladys Cooper auch auf einigen Bildern trägt.

Typische Pin Up Haarfarben:

  • Rot
  • Blond
  • Schwarz

In dieser Hinsicht sollten sich Pin Up Frisuren dezent halten. Auf jeden Fall tolle, satte, glänzende Farben. Aber eher bei einer, höchstens 2 nicht zu konträren Haarfarben bleiben. Eher eine einzelne Partie betonen. Pin Up bangs sind sehr schön, weil sie etwas hervorgehoben werden durch leichte Farbveränderungen.

Aber auf keinen Fall mit grellen Farben experimentieren. Dadurch kommt nichts mehr richtig zur Geltung. Weder die aufwendige Pin Up Frisur, noch das schöne Make Up oder das tolle Outfit.

In weiterer Folge werde ich euch natürlich auch zu jeder der Pin Up Frisuren passende Farben und Ekzente empfehlen.

Auf der Suche nach der passenden Haarfarbe? Auf der Suche nach der passenden Haarfarbe?
Vielleicht helfen Dir meine Tipps :)

Ein schönes, nicht zu grelles, in der Sonne schimmerndes Rot ist perfekt. Es zieht die Blicke auf die Frisur, erstrahlt im Licht und man Selbst gleicht mit.

Auch schöne, dunkle, tiefe Brauntöne und unbedingt auch schwarz sind sehr beliebt und verdedeln den ganzen Look.

Wahrscheinlich fast am beliebtesten: Blond. Warme, goldene Töne oder kühle, eisige. Dabei ist alles erlaubt, solange das Haar nicht darunter leidet und einen wundervollen, natürlichen Glanz hat.

Für mich hat der Pin Up Style einfach immer etwas elegantes, zurückhaltendes.

Man wirkt durch seinen Auftritt und seine Präsenz. Der Gesamteindruck macht es aus. Dau gehört die Pin Up Mode, sowie die Frisur und das Make Up.

Das nächste Mal mehr und genauere Infos zu Pin Up Frisuren, ich hoffe der erste Teil unser Serie war euch ein Anreiz. Wenn ihr Fragen oder Wünsche habt könnt ihr ein Kommentar hinterlassen und sonst freue ich mich über ein ‚like‘ :-)

Teil 2: Alles über Pin Up Curls. Die Locken sind Grundlage für viele Pin Up Frisuren

Bildnachweis:
© Ana Blazic Pavlovic – Fotolia.com

Über den Autor

Esther

Ich bin leidenschaftliche Friseurin und experimentiere selbst gern mit Farbe, Schnitt und Styling :-)

Hinterlass einen Kommentar